[Gerößte Epffel in süsser Brüh.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 08, Nr. 040

Originalrezept:

Nim(m) Epffel / höl sie auß / vn(d) wirff sie in heisse Butter / rößt sie auß / daß sie fein braun werden / thu sie herauß in einen Fischkessel / thu Aniß / gestossen Zimmet vnd Zucker / darüber / geuß Wein darüber / vnd laß darmit resch ein Sudt auffthun / daß eine kurtze Brüh gewinnet / doch daß die Epffel nicht versieden / daß man sie gantz kan herauß heben in eine Schüssel / besträw es mit Zucker / vnd gibs warm auff ein Tisch / so ist es gut vnd lieblich.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Gerößte Epffel in süsser Brüh.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 08, Nr. 040,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=geroesste-epffel-in-suesser-brueh (27.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.