Gereste öpfel zu machen

Originalrezept:

Schölle* die öpfl* thues in der mitten von einander / schneiden*, legs* in ein zünnerne schüsßl*, gieß* / ein wasßer dran, seze es auf ein gluetpfann*, / Laß Preglen*, thue Weinperl* drauf und zuckher*, / und ein wenig Weinn, aber so baldt sye / geschöllet* seint, must dus in einer pfann*, in / Butter* oder schmalz* ressten*, hernach in die / schüsßel* legen* ist guett. /

Übersetzung:

Geröstete Äpfel (Apfelkompott)

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Gereste öpfel zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 204,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gereste-oepfel-zu-machen (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.