Gereste Mandl zu machen

Originalrezept:

Nimb ½ lb mandl* mit samt der schällen*, wische sye / schen ab, siets* in einer mösßigenen pfann*, ein / zuckher* mit ein halb Mösßel* wasßer, biß er schen / dickh* wird, thue die mandl* drein, rihre* sye wohl ab, / daß sich der zuckher* nit anlögt*, nime zimmet*, und / Lemoni* schällen* dran, wann der zuckher* nit bleiben / will, an den mandl*, so nim noch ein wenig gestoß: / =nen* zuckher* darzue, und etliche tropfen wasßer, / so ist es guet. // (66v)

Anmerkung:

„lb“: Zeichen für Pfund.

Übersetzung:

Gebrannte Mandeln

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Gereste Mandl zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 225,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gereste-mandl-zu-machen (16.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.