Gerben=Krapfen auf andere Art.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 372

Originalrezept:

Bereite in einen Weidling drey Pfund Mund=Mehl, das gefähet ist, mache ein Dämpfel mit 3. Löffel gewässerten Gerben, und 6. Löffel laulechte Milch, setze es warm, daß es aufsteiget, nimm 20. Loth frischen, oder gesalzenen Butter, laß ihn zergehen, und abgeseihet in ein Haferl, damit die Säure wegkommet, schlag darein 20. Eyer=Dotter, 3. Löffel Gerben, und ein Seitel laulechte Milch, mache mit diesem den Taig an, und wohl abgeschagen, gesalzen. Mache die Krapfen auf die vorige Art, und langsam gebacken.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Gerben=Krapfen auf andere Art.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 372,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gerbenkrapfen-auf-andere-art (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.