Geräucherte Breitlinge in Pfannenkuchen zubakken.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 19, Abschnitt IIII, Nr. 004

Originalrezept:

Man ziehet die Haut ab / thut die Gräten heraus / wirft sie in heiße Butter in die Kuchenpfanne / so bald sie durchher heiß sind / giebt man den Teig / der von Eiern / Milch / und etwas Mehl gemachet sein muß / darzu / und bäkket den Kuchen wie sonst.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Geräucherte Breitlinge in Pfannenkuchen zubakken.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 19, Abschnitt IIII, Nr. 004,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=geraeucherte-breitlinge-in-pfannenkuchen-zubakken (17.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.