Gelb eyngemacht mit Limonien.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 17, Nr. 02

Originalrezept:

Nim(m) ein Karpffen / schindt jn / daß er fein weiß wirt / thu jn auff / vnd wasch jn fein sauber auß / saltz jn eyn / vnnd laß jn ein Weil im Saltz ligen / streich das Saltz davon hinweg / vnd hack jhn zu stücken / richt jn in ein Fischkessel / schneidt breit Limonien darauff / vnd ein wenig eyngebrennt Mehl / geuß darüber ein gute Erbsbrüh vnnd Weinessig / setz auff / vnnd laß sieden / versuch es / obs recht gesaltzen / obs saur ist oder nicht / pfeffers vnd gelbs / wen(n)s schier gesotten ist / so geuß ein Löffel voll heisse Butter darein / so wirt es gut vnd wolgeschmack.

Transkription:

Helga Kraihamer

Zitierempfehlung:
Helga Kraihamer (Transkription): "Gelb eyngemacht mit Limonien.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 17, Nr. 02,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gelb-eyngemacht-mit-limonien (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Helga Kraihamer.