[Geißköpfflein gesotten]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 07, Nr. 03

Originalrezept:

Das Köpfflein gesotten / vnd mit seiner eygenen Brüh zugericht / oder fein saur eyngemacht / mit gesaltzene(n) Limoien / oder grüne(n) Kräutern / oder also gantz gebacken / oder auff dem Roßt abgebreunt. Kanst sie auch voneinander schlagen / vnd halb backen / oder in einem Pfannkuchen.

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "[Geißköpfflein gesotten]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 07, Nr. 03,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=geisskoepfflein-gesotten (06.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.