[Gefüllter Stockfischschwantz]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 52, Nr. 07

Originalrezept:

Nim(m) den gewässerten Schwantz vom Stockfisch / da die Haut vber gantz ist / thu den Gradt herausz / vnd ein theil Stockfisch / nim(m) ein Pfannen vnd Butter darein / mach sie heisz / vnd schneidt Zwibeln darein / schweisz sie ein wenig / vnnd wirff den Stockfisch darein / schlag etliche Eyer auff / vnnd schlags wol durcheinander / schüt sie zu dem Stockfisch vnd Zwibeln / rürs durcheinander / vnnd mach ein eyngerürtes darausz / machs wol hart / schüt es auff ein Stock / thu Pfeffer / Saffran vnd Ingwer / darvnter / hack es fein klein durcheinander / thu kleine schwartze Rosein darvnter / vnnd ein wenig weissen Zucker / schaw saltz es nicht zu viel / füll den Stockfischschwantz darmit / vnd bindt jn oben zu mit einem Spagat / leg jn in Butter / vnd lasz jn fein langsam backen / vnd wenn du jhn wilt anrichten / so geusz darvnter oder darüber ein Pobrat / der mit Zucker / Zimmet / Saffran vnnd eyngebrennt Mehl / gemacht ist / schneidt Limonien fein breit darvnter / vnd lasz ein Sudt damit auffthun / so wirt er gut vnd wolgeschmack.

Transkription:

Marlies Berger

Zitierempfehlung:
Marlies Berger (Transkription): "[Gefüllter Stockfischschwantz]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 52, Nr. 07,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gefuellter-stockfischschwantz (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlies Berger.