Gefüllte Quitten.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 12, Nr. 06

Originalrezept:

SChählet die Quitten / holet sie fein dünn aus / hacket einen theil derselben / röstets im Schmaltz / thut Corinthen oder Weinbeere / Zucker / und gestossene Zimmet darein; füllets wieder in die Quitten / setzets in einen stollichten Hafen / giesst einen guten Wein und Zucker darein / siedets / daß sie ein dicklichtes Brühlein bekommen / und die Quitten schön roth werden: Wann ihr sie nun anrichten wollet / so streuet Zimmet und Zucker / oder aber ein Trisanet darauf.

Übersetzung:

Gefüllte Quitten

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Gefüllte Quitten.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 12, Nr. 06,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gefuellte-quitten (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.