Gefüllte Marilln oder Abricosen / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 12, Nr. 02

Originalrezept:

SChähle die Marilln und schneide sie halb von einander / in gleichen auch Pinien= oder Pistacien=Nüßlein / und eingemachte Citronen=Schelffen / klein; mische Corinthen oder Weinbeerlein darunter / feuchts mit süssen Wein an / fülls in die in der mitte von einander geschnittene Marilln oder Abricosen / und stürtze sie allemal wieder auf einander : setz in eine Schüssel / gieß guten Wein daran / streue ein Trisanet darauf / laß auf der Kohlen aufsieden / so werden sie bald weich; und trags dann zu Tisch.

Übersetzung:

Gefüllte Marillen

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Gefüllte Marilln oder Abricosen / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 12, Nr. 02,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gefuellte-marilln-oder-abricosen-auf-andere-art (19.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.