Gefüllte Kalbswamme.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.110/3

Originalrezept:

Wenn man sie untergriffen und gesalzen hat, füllt man Semmel‐, Farce‐ oder Ragoutfülle ein, bratet sie und schneidet davon lange Schnitten, welche man noch mit Butter abbratet und auf Gemüse gibt.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Gefüllte Kalbswamme.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.110/3,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gefuellte-kalbswamme (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.