Gefüllte Cotelettes.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.134/2a

Originalrezept:

Große schöne Cotelettes klopft man recht fein auseinander, bestreicht sie mit Kalbs- oder Leberfarce, Ragout oder Hachis, welches mit Eiern fest legirt wird und schlägt das Fleisch oben zusammen, daß sie gewöhnliche Coteletteform haben. Dann dreht man sie in Ei und Bröseln und bratet sie gäh ab, oder bäckt sie im Schmalz.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Gefüllte Cotelettes.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.134/2a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gefuellte-cotelettes (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.