Gefrieusierte Hünner.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 22, Nr. 02

Originalrezept:

Nim(m) die Hünner / zeuch jhnen die Haut ab / glid Flügel vnd Füß ab / zerklopffs wol mit einem Messerrück / vnnd thu in ein Pfannen Butter / vnd laß sie heiß werden / Wirff darnach die geklopffte Hünner darein / vnd rößts in der Butter / seig die Butter wider herab / vnd geuß darüber ein gute Rindtfleischbrüh / vnnd ein wenig Essig oder Agrastbrüh / würtz es an mit Ingwer vnd Pfeffer / auch mit grünen wolschmeckenden Kräutern / die fein klein gehackt seind / vnnd mit Agrastbeern / die gantz seyn / laß darmit nur ein Sudt auffthun / so wirdt es gut vnd wolgeschmack. Du magsts gelb machen / oder weiß lassen.

Transkription:

Helga Kraihamer

Zitierempfehlung:
Helga Kraihamer (Transkription): "Gefrieusierte Hünner.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 22, Nr. 02,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gefrieusierte-huenner (09.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Helga Kraihamer.


In folgendem Projekt erschlossen: TCS 37 (2017-2019)