Gedünstetes Fleisch mit Macaroni.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.099/2

Originalrezept:

Von einem schönen Stücke Rindfleisch löst man die Beine weg, klopft es gut und reibt es mit Salz und Pfeffer ein. Dann durchbohrt man es mehrmals mit dem Messer und reibt es ebenfalls mit Salz, Pfeffer nebst Knoblauch ein und schiebt Speck in diese Löcher. Dann umwindet man es mit Spagat, damit es in der Form bleibe und gibt es mit geschnittenem Speck, Zwiebel, Knoblauch und Petersilie in heißes Rindschmalz, und läßt es zugedeckt dünsten, bis es bräunlich wird, wo man gelbe Rüben, Petersilie und öfters etwas Suppe dazu gibt, bis es mürbe ist. Dann gibt man in die Schüssel gesottene Macaroni, darauf geriebenen Parmäsan‐Käs und etwas von dem Fleischsaft, so in mehreren Schichten und garnirt sie mit dem aufgeschnittenen Fleische.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Gedünstetes Fleisch mit Macaroni.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.099/2,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=geduenstetes-fleisch-mit-macaroni (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.