Gebratene oder geröstete Vögel / in Weintrauben.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 05, Nr. 044

Originalrezept:

RUpffet die Vögel / nehmet das Gedärm heraus / bratets oder röstets im Schmaltz / legts in einen stollichten Hafen / giesst ein wenig Wein dazu / thut frische Beer von Weintrauben / wie auch Zucker und Trisanet daran ; lasset die Vögelein einen Sud in der Brüh aufthun : dann leget sie in eine Schüssel / richtet die Brüh darüber / und streuet Zimmet und klein= geschnittene Citronen= Schelffen darauf.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Gebratene oder geröstete Vögel / in Weintrauben.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 05, Nr. 044,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gebratene-oder-groestete-voegel-in-weintrauben (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.