[Gebratene Fische.] Schleien.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.166/1p

Originalrezept:

Mit Salz und Pfeffer eingerieben, läßt man den Fisch eine Weile liegen und bratet ihn mit Butter ab. In die Schüssel gelegt, gibt man Rahm, Limoniesaft und Schalen, Kapern, Bröseln und Butter darüber, und läßt es im Rohre aufkochen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Gebratene Fische.] Schleien.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.166/1p,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gebratene-fische-schleien (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.