[Gebratene Fische. Hecht.] Oder: [III]

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.166/1j

Originalrezept:

4 fingerbreite Stücke von einem 2 bis 3 Pfund schweren Fisch gibt man nebst Zwiebel, Petersilie, Sardellen und Limonieschalen, alles fein geschnitten, zu saurem Rahm und ¼ Pfund heißgemachter Butter, und dünstet sie dann zugedeckt.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Gebratene Fische. Hecht.] Oder: [III]", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.166/1j,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gebratene-fische-hecht-oder-iii (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.