[Gebratene Fische. Hecht.] Oder: [I]

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.166/1h

Originalrezept:

Man läßt Zwiebel, Petersilie, Sardellen, fein geschnitten, in Butter anlaufen, streicht mit der Hälfte davon den Fisch innen aus, und näht ihn zusammen. Das Uebrige wird mit saurem Rahme gemischt und der Fisch beim braten damit begossen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Gebratene Fische. Hecht.] Oder: [I]", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.166/1h,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gebratene-fische-hecht-oder (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.