Gebratene Brust vom Kappaunen.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 20, Nr. 02
Diätetische Verwendung: ,

Originalrezept:

Nim(m) die Brust / vnd hack sie klein / thu sie in ein Schüssel / oder in einem Silber / thu ein braune Brüh darauff / die du von einem Braten hast abgegossen / der nicht gesaltzen ist / auch ein gute Brüh von einer Hen(n)en / oder von einer Rindtfleischbrüh / die lindt gesaltzen / geuß es vber d(as) gehackt / Nim(m) Safft von sauren Limonien / vn(d) laß auch damit auffsieden / so ist es gut vnd wolgeschmack / vor Krancke vnd Gesunde.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Gebratene Brust vom Kappaunen.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 20, Nr. 02,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gebratene-brust-vom-kappaunen (23.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.