[Gebackenes Fleisch.] Tauben.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.131/1b

Originalrezept:

In 4 Theile zerlegt, dämpft man sie, läßt sie auskühlen, trocknet sie ab, dreht sie in Ei und Brösel und bäckt sie in Schmalz.
Man gibt sie als Belege auf Gemüse oder Sardellenbutter und Limonie oder Braten‐Saft darauf.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Gebackenes Fleisch.] Tauben.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.131/1b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gebackenes-fleisch-tauben (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.