[Gebackener Cabellaw]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 43, Nr. 02

Originalrezept:

Nim(m) den Kopff / der fein gequellt ist / saltz / pfeffer vond mehl jn / back jn ausz der Butter / vond wenn er gebacken ist / so thu Agrastwasser mit den Beern darüber / die mit Butter auffgesotten. Denn wenn man den Kopff vom Cabellaw voneinander hauwet / so werdens zwo Schalen / die kanstu zurichten mit Senff / Epffel oder Mandelgescharb / es ist auff allerley manier gut.

Transkription:

Marlies Berger

Zitierempfehlung:
Marlies Berger (Transkription): "[Gebackener Cabellaw]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 43, Nr. 02,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gebackener-cabellaw (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlies Berger.