[Gebackene Leber.] Oder:

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.140/3q

Originalrezept:

Die zu kleinfingerdicken Stücken geschnittene Leber wird in Mehl, dann in Ei und Bröseln gedreht aus dem Schmalze gebacken. Man gibt sie als Belege auf Gemüse, oder stellt sie kranzförmig in der Schüssel auf, und gibt eine Pfeffersauce mit Glace, oder eine Sardellensauce mit Limoniensaft und Schalen dazu.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Gebackene Leber.] Oder:", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.140/3q,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gebackene-leber-oder (01.10.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.