Gebachenes von Eyern / auf eine noch andere Manier.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 016

Originalrezept:

MAche auf die in dem Eilfften Theil / Num. 1. beschriebene Art / eingerührte Eyer im Schmaltz / rühre ein klein wenig Mehl und Weinbeerlein oder Corinthen darein : streue dann etwas Weitzen= Mehl auf einen höltzernen Deller / lege den besagter massen zusamm= gemachten Teig darauf / walchere ihn rund oder länglicht / wie es beliebt ; bachs hernach aus Schmaltz / und mache / so es gefällig / eine süsse Brüh darüber.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Gebachenes von Eyern / auf eine noch andere Manier.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 016,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gebachenes-von-eyern-auf-eine-noch-andere-manier (27.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.