Gebachenes von Eyern.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 012

Originalrezept:

ZErklopffet so viel Eyer als ihr wollet ; machet ein Teiglein mit Semmelmehl / und zwar ein wenig dinner an / als den Käß= Küchlein= Teig / so gehen sie desto besser: formirets dann wie die Käß= Küchlein / legets in ein heisses Schmaltz / und bachets schön gelb heraus.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Gebachenes von Eyern.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 012,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gebachenes-von-eyern (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.