Franzosische Hiener

Aus: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 042

Herkunftsbezeichnung(en): Französisch

Originalrezept:

Nimb die gebuzte* Hiener, zerdeill sie, vnd lögs* / in ain frisch Wasser, thues widter herauß, Salz ein, / söz Putter* yber vnd laß ihm haiß* werden, löge* die / hienner darein, pinde ein Pischl* Pettersill* Khreitl, / zamb, thues darein laß die hienner resten*, biß / ein wenig liecht* braun seindt, schitte* wein dar= / =an vnd Fleischprie*, gewierz* laß sieden*, wanst / es anrichten* thuest, so nimb .2. ayr* dotter* darein, / vnd druckh* ein halben lemany* drein. /

Übersetzung:

Französische Hühner

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Franzosische Hiener", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 042,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=franzosische-hiener (22.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.