[Foren mit einer Knoblochbrüh].

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 09, Nr. 16

Originalrezept:

Nim ein Foren / schneidt sie auff wie ein Kölhecht / sonderlich wenn sie groß ist / spreng sie eyn mit Saltz / setz ein Wasser auff in einem Fischkessel / vnnd laß ein Sudt auffthun / setz das Wasser herab vom Feuwer / vnnd wirff die Foren in das heisse Wasser / quell sie ein wenige / vnnd thu sie geschwindt wider herauß. Nim gestossen Knobloch / der mit dem Essig zerlassen ist / leg den Kölhecht darein / vnd laß jn ein stundt darinnen ligen / thu jn herauß / bespreng jn mit Saltz / legs auff ein Roßt / brats vnd gebeuß mit Butter / Nim den Knobloch sampt dem Essig / darinnen er gelegen / auch vngeschmältzte Butter / vnd ein wenig gestossen Pfeffer / laß miteinander auffsieden / ist es sehr saur / so nim ein Erbsbrüh oder Wasser darvnter / laß auch darmit auffsieden. Nim ein wenig Origanum / vnd laß damit nur ein Sudt auffthun. Vnd wenn du die Foren anrichtest / so geuß die Brüh darüber / so wirt es gut vnd wolgeschmack.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "[Foren mit einer Knoblochbrüh].", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 09, Nr. 16,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=foren-mit-einer-knoblochbrueh (30.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.