Fleisch in Blutsauce. Tauben.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.125/1a

Originalrezept:

Wenn die Tauben hergerichtet sind, spickt man sie und dünstet sie mit einer Beitze Nr. I und Butter oder Speck. Wenn sie Farbe haben, nimmt man sie heraus dünstet die Wurzeln mit dem Fette, dann werden sie gestaubt und mit Beitze vergossen. Gut verkocht und passirt kommt das Fleisch in die Sauce und kurz vor dem Anrichten das Blut.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Fleisch in Blutsauce. Tauben.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.125/1a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=fleisch-in-blutsauce-tauben (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.