Fette Hühner gedämpft.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.120/5a

Originalrezept:

Ein schönes, trocken geputztes Huhn, wird gesalzen, in Speckplatten gebunden und mit Wurzeln, Gewürz und Suppe gedünstet. Der Saft wird kurz eingekocht, geseiht, und zur Sauce gemischt, wenn man eine dazu gibt. Wenn es zur Sauce paßt, kann man auch Wein mitkochen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Fette Hühner gedämpft.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.120/5a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=fette-huehner-gedaempft (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.