Feiner Grießpudding.

Originalrezept:

In 1 l gute Milch gibt man ein kleines Stückchen gute Butter und etwas Salz. Wenn die Milch kocht, läßt man 3/4  Pfund Grieß langsam einlaufen und so lange auf dem Herd unter beständigem Rühren stehen, bis die Masse sich vom Tiegel löst und dick wird. Dann rührt man 6 Eidotter mit 120 g Zucker schaumig, gibt 20 Stück süße und 10 Stück bittere Mandeln, fein gewiegt, etwas abgeriebene Zitronenschale dazu und vermischt dies alles mit dem ausgekühlten Grieß. Der festgeschlagene Schnee der 6  Eiweiß kommt dazu. Die Masse wird in die Form gefüllt und 1 1/4  Stunde in Dunst gekocht. Man gibt eine Fruchtsauce Nr. 346 dazu. 3 Messerspitzen voll Backpulver (Crato) machen den Pudding viel leichter.

Anmerkung:

Siehe 346: Kirschen- oder Weichselsauce.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Feiner Grießpudding.", in: Österreichische Mehlspeisenküche (1914), 019,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=feiner-griesspudding (01.10.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.