Fasolen zum Salat.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 039

Originalrezept:

SIe seynd auch auf gleiche Weiß gut zum Salat / es soll auch allzeit ein wenig Knoblauch darzu genommen werden: wie ich dann von disen und andern rothen und Zisser= Erbsen bey der Suppen angezeigt hab.

Anmerkung:

Zisser-Erbsen (= Kichererbsen) wurden im Mittelalter vor allem zu Heilzwecken und als bekömmliche Krankenkost verwendet (z.B. Hildegard von Bingen), später auch als normale Speise. Wirklich gebräuchlich waren sie in Österreich nicht (weil sie wärmeres Klima zum Anbauen benötigen), im Gegensatz zum Mittelmeerraum und zum Orient, wo sie sehr populär sind. Wahrscheinlich hat man in Salzburg, wenn überhaupt, aus Italien importierte Kichererbsen verwendet.
Heute werden Kichererbsen bei uns vor allem in Form von Hummus (= orientalischer Aufstrich) angeboten, sowie in veganen Restaurants.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Fasolen zum Salat.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 039,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=fasolen-zum-salat (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.