Farce von rohem Fleische. Von Kalbfleisch. Nr. I.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.025/1a

Originalrezept:

Zu ½ Pfund Fleisch von allen Häutchen und Fasern gereinigt, nimmt man ungefähr 10 Loth frischen Speck. Beides wird fein geschnitten und gestoßen. Feine Semmel, der man die Rinde weggerieben, weicht man in Suppe oder Milch, drückt sie aus, kocht sie zu einem glatten dicken Teige und mischt 1 Dotter dazu. Davon soll so viel im Gewichte sein, als vom Specke. Es wird dann Alles nur einander nebst 3 frischen Dottern, Salz, Schalotten, fein geschnittener, überkochter Petersilie gestoßen und passirt.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Farce von rohem Fleische. Von Kalbfleisch. Nr. I.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.025/1a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=farce-von-rohem-fleische-von-kalbfleisch-nr-i (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.