Eyngemachte Schnepffen in einer Ascherfarben Brüh.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 26, Nr. 03

Originalrezept:

Wenn du die Schnepffen hast abgebraten / so nim(m) darüber ein gute Rindtfleischbrüh / vnd Pettersilgen Wurtzel / Saffran / vn(d) ein wenig gestossen Pfeffer vnd eyngebrennt Mehl / laß das miteinander eynsieden / vnd versaltz es nit / so wirdt es fein graw / wenn du es kurtz eynseudest / wirt es gut vnd wolgeschmack.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Eyngemachte Schnepffen in einer Ascherfarben Brüh.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 26, Nr. 03,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eyngemachte-schnepffen-in-einer-ascherfarben-brueh (28.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.