[Eyngemachte Birn].

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 19, Nr. 03

Originalrezept:

Reib Birn / vnd thu sie in ein Sack / vnnd preß sie auß / nim(m) andere Birn / schel vnd schneidt sie fein klein vnd dünn / thu sie in den Birnsafft / vnd laß darmit sieden / zertreibs mit einem höltzern Löffel / vnd wiltu es süß machen / so laß nicht gar zu dick sieden. Hastu aber kein Zucker darein / so leßt du es desto dicker sieden. Hastu aber Quittensafft / so geuß darvnter / so wirt es desto besser. Also macht man die Birn Latwerge. Du kanst auch wol Safft nemmen von Birn vnd keinen Zucker / laß sieden / biß du es vermeynest in einen Model zu giessen / vnd in ein Schachtel thun / so wirt es schön vnd lieblich sehen.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: ,

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "[Eyngemachte Birn].", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 19, Nr. 03,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eyngemachte-birn (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.