Eyngedämpfft Wildpret.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 02, Teil 01, Nr. 30

Originalrezept:

Nimm das Fleisch / vnnd stecks an einen Spieß / laß es halb braten / zeuchs ab in ein Hafenkessel / vnd schneidt Zwibeln klein daran / geuß eine gute Brüh / oder kalt Wasser darauff / laß wol sieden mit den Zwibeln / mach es ab mit Essig / Gewürtz / vnnd Wacholderbeer / laß widerumb darmit sieden / versuch es wie es schmecket Denn man muß ein Speiß kochen / kosten / vnnd versuchen. Denn es kocht offt mancher Koch / vnnd versucht es nicht / wie es auch schmeckt / ob es süß oder saur sey / Mancher Koch ist faul vnnd treg / weiß nicht obs gut oder böß sey / was er kocht.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Eyngedämpfft Wildpret.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 02, Teil 01, Nr. 30,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eyngedaempfft-wildpret-2 (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.