Eyer oder Eingerührtes an Fleischtäg.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 1 Nr. 023
Diätetische Verwendung:

Originalrezept:

AM Fleischtag=Tag / nimmt man an statt des Butters / gutes Marck / zerlassnen Speck / saubere fette Brätlein=Brühe / oder andere gute Jus, und macht damit das Eingerührte / Kremb / oder Schüssel=Speiß; oder nimm dergleichen fette Braten=Brühe in die Schüssel / schlag die gantze Eyr darein / saltz und gewürtz; gib unten und oben Glut / und trags auf.

Transkription:

Yi-heng Chen

Zitierempfehlung:
Yi-heng Chen (Transkription): "Eyer oder Eingerührtes an Fleischtäg.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 1 Nr. 023,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eyer-oder-eingeruehrtes-an-fleischtaeag (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.