Eyer= Kräutlein zu machen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 1 Nr. 032

Originalrezept:

MAn macht etlich dünne und breite Eyerflärlein / oder Fleck / mit Schmaltz / aber nicht zu fett / dann schneidt mans langlecht / gibs mit geschnittenen Mandlen / und groß oder kleinen Weinbeer / in süsser eingebrennter gelber Brühe / gewürtz mit wenig Saffran / Pfeffer / Imber und Muscatnuß.

Transkription:

Christiane Egger

Zitierempfehlung:
Christiane Egger (Transkription): "Eyer= Kräutlein zu machen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 1 Nr. 032,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eyer-kraeutlein-zu-machen (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.