Eyer= Käß= oder Eyer= Milch= Dorten.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 16, Nr. 016

Originalrezept:

ERstlich machet eine gute Eyer= Milch oder einen Eyer= Käß wie solcher in dem Eilfften Theil Num. 41. und folgends beschrieben worden ; lasset ihn zuvor wohl erkalten / und in ein Tuch geschlagen / wohl austrocknen : treibet selbigen hernach durch einen Durchschlag / wie das in dem andern Theil Num. 58. befindliche Maden= Mus / damit er schön und glatt werde ; mischet in einem Mörsel eine gute Butter / so groß als ein Ey / und einen oder zwey Löffel voll / süssen Kern / oder Ram darunter / zuckerts / streuet kleine Weinbeerlein oder Corinthen darein / und rühret alles wohl unter einander : Füllets dann in einen Dorten= Teig / wie bey denen vorhergehenden allbereit gemeldet worden ; streuet Zucker darauf / lassets bachen / so bekommt er ein braunes Häutlein / und wird gut und wohlgeschmack seyn.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Eyer= Käß= oder Eyer= Milch= Dorten.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 16, Nr. 016,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eyer-kaess-oder-eyer-milch-dorten (22.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.