Eyer in der Fasten.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 11, Nr. 029

Originalrezept:

ZU einem Seidlein guten Ram oder oberer Milch / ziehet ein Händlein voll Mandeln ab / und stossts mit Rosenwasser klein ; nehmt darnach ein theil davon / mischet ein wenig gestossene Zimmet und Saffran darein / daß sie eine hochgelbe Farb bekommen / zuckerts / und formiret es wie die Eyer= Dottern : dann nehmet den andern theil Mandeln / zwinget sie mit Kern oder süssen Ram auf das genauste durch / setzets in einem Häfelein zum Feuer ; thut ein Stücklein Hausen= Blasen darein / lassets eine weile sieden : Wann ihr nun an dem Löffel sehet daß es dick werden will / so hat es genug gesotten. Indessen nehmet etliche Eyer / machet oben an der breiten Spitzen ein rundes Loch / so groß als der Dottern ist / thut das Weisse und Gelbe heraus / setzet die Eyer= Schalen in einen Sand / und giesset die gesottene Milch darein / aber nicht voll ; stecket hernach in die gelbe Dottern von Mandeln ein dinnes Höltzlein / und setzets damit in das Ey in die mitt hinein ; giesset dann mehr Milch dazu / biß daß es voll ist : Wann es nun gestehen will / ziehet das Höltzlein ein wenig übersich / daß der Dottern in der mitten bleibt / und also kan man dieser Eyer so viel machen als man will. Doch ist dabey annoch zu mercken / daß / wann die Milch gesotten / selbige zuvor gezuckert werden müsse / ehe sie in die Eyer gegossen wird ; dann pfleget man sie in ein kühles Ort zu setzen / und recht gestehen zu lassen ; wann man sie aber verspeisen will / die Schelffen oder Schalen davon zu thun /das Ey in vier Theil zu zerschneiden / und zum Salat aufzutragen / so sehen sie wie harte Eyer : Man kan zwar die Eyer= Schalen besonders dazu aufheben ; wann sie aber frisch genommen werden / so gehet das Ey viel eher und besser heraus.

Anmerkung:

Kern – ist das Beste und Fetteste der Milch, die Rahmschicht

Hausen-Blasen – ein Klebstoff, aus der Luftblase von Fischen

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Eyer in der Fasten.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 11, Nr. 029,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eyer-in-der-fasten (21.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.