Eyer hart gesotten / in süß oder sauren Ram / und Senff.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 1 Nr. 040

Originalrezept:

SChneid die hart= gesottne und gescheelte Eyer überzwerch zu Rädlen / saltz und gewürtz mit Pfeffer / Imber und Muscatnuß / schwings mit wenig Meel / und klein= gehackten Zwibel im Casserol / mit Butter / gieß süssen oder sauren Ram daran / mit wenig Senff / gibs mit dem ersten kurtzen Sud in die Schüssel / und regaliers mit ausgelößten Margaranten= Kern.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Eyer hart gesotten / in süß oder sauren Ram / und Senff.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 1 Nr. 040,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eyer-hart-gesotten-in-suess-oder-sauren-ram-und-senff (26.09.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.