Eyer auf Spanisch / auf gebähte Zucker= Schnitten.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 1 Nr. 017

Herkunftsbezeichnung(en): Spanisch

Originalrezept:

MAn legt so viel gefädten Zucker auf die zubereite Semmel= Schnitten / als darauf geht / dann macht man mit dem Finger eine Gruben in die Mitten des Zuckers / daß du ein gantzes Ey darein schlagen kanst / saltz auch ein wenig / legs eben nebeneinander in ein Geschirr / und gib unten und oben Glut / sie seynd bald fertig / dann gibs auf die Schüssel / besprengs mit wenig Rosen= oder Zimmet= Wasser / und trags geschwind mit Lemoni / oder guten Pomerantzen zu Tisch.

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Eyer auf Spanisch / auf gebähte Zucker= Schnitten.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 1 Nr. 017,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eyer-auf-spanisch-auf-gebaehte-zucker-schnitten (26.09.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.