Esturgeon au court bouillon.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 221, Kap. 14, Nr. 06

Originalrezept:

Il se peut seruir rosty sur le gril, mais au second, il le faut mettre au court bouil- lon, & le seruir de mesme que le saumon, à la reserue qu’estant cuit vous prenez deux ou trois seruiettes ployées, & les mettez par dessus semées de persil, puis seruez.

Anmerkung:

Gesottener Fisch wurde als leichtes Eingangs- oder Zwischengericht meist trocken auf oder in gefalteten Servietten serviert, lediglich bestreut mit Petersilie.

Als Hauptgericht wurde der delikate Stör auf dem Rost gebraten; auch seine Fischeier waren sehr begehrt (Stör-Rogen).

Übersetzung:

Stör in kurzer Brühe.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Esturgeon au court bouillon.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 221, Kap. 14, Nr. 06,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=esturgeon-au-court-bouillon (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.