[Esch heiß abgesotten fein blaw.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 18, Nr. 02

Originalrezept:

Heiß abgesotten fein blaw / machs wol säurlich mit Essig / so wirt es desto steiffer / vnd schaw / daß du es nicht verseudest / denn ein Esch ist bald gesotten / wenn man sie zu stücken macht. Ist die Esch groß / so macht man stück darauß / ist sie klein / so leßt man sie gantz.

Transkription:

Helga Kraihamer

Zitierempfehlung:
Helga Kraihamer (Transkription): "[Esch heiß abgesotten fein blaw.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 04, Teil 18, Nr. 02,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=esch-heiss-abgesotten-fein-blaw (28.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Helga Kraihamer.