Erdäpfel-Knödel.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.180/3

Originalrezept:

Man rührt 6 Dotter, anfangs allein, recht gut, dann mit geriebenen erkalteten Erdäpfeln, daß es wie ein weicher Teig wird, salzt es und mischt Mehl dazu, damit man davon Knödel formiren kann, die man in gesalzenem Wasser kocht und mit Bröseln abschmalzt.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Erdäpfel-Knödel.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.180/3,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=erdaepfel-knoedel (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.