Erdäpfel‐Knödel.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.062/5a

Originalrezept:

4 gesottene Erdäpfel werden ausgekühlt gerieben. In Schmalz oder Butter läßt man 1 Hand voll Bröseln und Petersilie anlaufen, sprudelt ½ Seidel sauern Rahm, 1 Ei und 1 Dotter ab und schneidet gesottenes Selchfleisch klein zusammen. Dies untereinander gemischt wird zu kleinen Knöderln gemacht, in eine Rein in heißes Schmalz gegeben, und in das Rohr gestellt.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Erdäpfel‐Knödel.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.062/5a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=erdaepfel%e2%80%90knoedel (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.