Erbsen=Suppen mit Zeller und Kehl=Prockuli bedeckt

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 029

Originalrezept:

Nimm durchgetriebene gute Erbsen=Brüh, schneide Zeller langlicht, lasse solchen in der Suppen sieden, brenn es ein mit guter Zwiffel=Einbrenn in der rechten Dicke, nimm überbrennte Kehl=Prockuli, richte es eine halbe Stund vor dem Tisch in die Suppen, gewürzt, gesalzen, und angericht.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Erbsen=Suppen mit Zeller und Kehl=Prockuli bedeckt", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 029,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=erbsensuppen-mit-zeller-und-kehlprockuli-bedeckt (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.