Erbes durchgetriebner / mit Semmel= Bröcklein und Butter / als ein Pfäntzlein.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 028

Originalrezept:

ERbes mit gutem Gewürtz und Kräutlein gantz dick und weich gesotten / und also durchgetrieben / dann Schmaltz in einer Pfann / oder Rein heiß gemacht / die dick= durchgetriebne Erbes darein geschütt / und im Ofen / oder auf der Glut mit schöner Farb anziehen und bachen lasssen / dann kehrs auf ein Teller um / so gehen sie gantzer heraus / wann die Erbes zu dünn wären / so wirff geröste Bröcklein Brod darein / so ziehen sie bälder an.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Erbes durchgetriebner / mit Semmel= Bröcklein und Butter / als ein Pfäntzlein.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 7 Nr. 028,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=erbes-durchgetriebner-mit-semmel-broecklein-und-butter-als-ein-pfaentzlein (09.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.