Engländer.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.265/3

Originalrezept:

Man gibt ½ Pfund Zucker, 6 Loth gestoßene Mandeln und ungefähr 2 Klar in das Becken, rührt es auf der Glut bis es heiß ist, läßt es aber nicht trocken werden. Dann streicht man es kleinfingerdick auf Oblaten, bestreut es stark mit fein geschnittenen Mandeln, welche man mit der flachen Hand aufdrückt, damit sie halten. Wenn es kalt geworden ist, schneidet man davon Stängerl, legt sie auf das beschmierte Blech und bäckt sie bei mittelmäßiger Hitze lichtgelb.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Engländer.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.265/3,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=englaender (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.