Einen Stockfisch zu kochen / auf andere Weise.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 191

Originalrezept:

WAsche den Stockfisch schön / schuppe und gräte ihn aus / thue hernach in einen stollichten Hafen einen guten theil frisches Schmaltzes und klein= geschählte Zwiebeln / lege den Stockfisch darauf / und setze ihn zugedeckt auf eine gute Kohlen / laß ihn eine halbe Stund fleissig also sieden; gibt er von ihm selbst nicht Brühe genug / kanst du ihm auch mit etwas wenigs Wasser / oder auch einem Löffel voll Milchram helffen: wann man ihn dann anrichten will / so saltze darein / übergiesse ihn offt mit der Brüh / und streue Ingber darauf.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Einen Stockfisch zu kochen / auf andere Weise.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 191,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=einen-stockfisch-zu-kochen-auf-andere-weise (21.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.