Einen Stockfisch zu braten / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 201

Originalrezept:

NImm den gantzen Fisch / wasche / und säubere denselbigen inn= und auswendig / saltze ihn ein / und lege ihn in eine Fisch= reisten / setze dieselbige auf eine Glut= oder Kohlfeuer / und betreiffe den Fisch offt mit heissem Schmaltz; die Reisten aber setze in eine Bratpfannen: wann er nun gnug gebraten ist / lege ihn heraus / in eine Schüssel / und laß in dem Schmaltz / damit er betreifft worden / ein Rocken= oder auch ein Erbsen= Mehl einbrennen / pfeffers wohl / und gieß dasselbige zuletzt recht heiß über den Fisch.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Einen Stockfisch zu braten / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 201,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=einen-stockfisch-zu-braten-auf-andere-art (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.