Eine welsche Suppe von Käs.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 042

Herkunftsbezeichnung(en): Wel(i)sch

Originalrezept:

Bähe weisses Brod / legs in eine Schüssel / giesse eine gute siedende Hennen= oder Fleischbrüh darüber / und streue dann geriebenen Parmasan= Käs darauf / oder so du wilt / lege das gebähte Brod in eine Dorten= Pfanne oder Pasteten= Tiegel / giesse die Brüh daran / streue den Käs darauf / und laß es in einer Röhre oder Bach= Oefelein einpregeln / und trags dann zu Tisch.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Eine welsche Suppe von Käs.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 042,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-welsche-suppe-von-kaes (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.